Handlungsorientiert – TALENTBRÜCKE – Motorikübung

Die TALENTBRÜCKE – Motorikübung ist handlungsorientiert und stellt ein Verfahren zur Ermittlung von feinmotorischen Fähigkeiten dar. Zudem lässt dieser berufsbezogene Leistungstest, der angelehnt an die Drahtbiegeprobe von Lienert (1976) entwickelt wurde, Aussagen über das Arbeitsverhalten zu.

Motorische Kompetenzen werden definiert als Fähigkeiten eines Menschen, sich über Wahrnehmung und Bewegung erfolgreich mit der Umwelt auseinanderzusetzen. Sie beziehen sich auf alle Steuerungs- und Funktionsprozesse, die dafür verantwortlich sind, dass Bewegungshandlungen zustande kommen. Alle motorischen Abläufe werden einerseits durch physiologische Voraussetzungen (z.B. Muskelkraft und Ausdauer), andererseits durch Informationsverarbeitungsprozesse im Gehirn bestimmt. Mithilfe der TALENTBRÜCKE – Motorikübung werden die feinmotorischen Fähigkeiten ermittelt.

Die Aufgabe besteht darin, innerhalb von einer festgelegten Zeit, aus einem Stück Draht eine vorgegebene Figur nach zu biegen. Die Auswertung erfolgt standardisiert mithilfe einer Schablone. Die TALENTBRÜCKE – Software bildet im Ergebnisbericht das Ergebnis für die Zeit und Qualität ab. Die hinterlegten Normwerte entstammen einer Stichprobe von n = 14.663 aus dem Jahr 2017.

Die TALENTBRÜCKE – Motorikübung erhalten Sie für den Preis von 2,00 Euro (netto) pro Einheit. Die Auswertung wird mit der TALENTBRÜCKE – Software vorgenommen.

Sprechen Sie uns an!

Räumliches Vorstellungsvermögen

Handlungsorientiert – Die TALENTBRÜCKE – Motorikübung – Ihr Ansprechpartner

Sebastian Albrecht
Sebastian Albrecht Projektleiter / Vertrieb / Europa